FV Meppen 1888 e. V.

Vereinsbericht 11/12 2020

 

 

 

 

 

1.     Vorwort und zugleich Rückblick auf das bisherige Jahr 2020

Das Vorwort zu diesem Beitrag ist diesmal auch gleichzeitig ein Rückblick auf das Vereins- und Angeljahr 2020. In diesem Jahr ist alles anders gewesen als zuvor gedacht, denn die Covid 19 Pandemie stellte auch unser Vereinsleben auf den Kopf und legte es zuweilen sogar still. Während wir sonst all die Jahre, an dieser Stelle vom letzten Sommerfest und dem Abangeln berichteten, können wir es in diesem Jahr leider nicht, da alle Veranstaltungen ausgefallen sind. So bleibt uns nur übrig, auf das fast vergangene Vereinsjahr 2020 zurückzublicken.
So fing das Jahr 2020 noch recht unspektakulär an und es nahm mit einigen schönen Arbeitseinsätzen seinen gewohnten Lauf. Da war z. B, die Nistkästen Aktion an unseren Pachtgewässern, die den Eichenprozessionsspinner Einhalt gebieten soll oder der Arbeitseinsatz am Rull See in Dalum, wo einige schöne Angelplätze hergerichtet wurden. Auch die ersten 2 Erlaubnisscheinausgaben fanden noch planmäßig statt, doch die geplante Jahreshauptversammlung im März musste bereits abgesagt werden. Ab da hatte uns dann das Coronavirus fest in seinem Griff.
An ein gewohntes und geregeltes Vereinsleben war zunächst nicht zu denken. Fast täglich wurden neue Verordnungen erlassen, um der Covid 19 Pandemie entgegen zu wirken. Ein verlässliches Planen war dem Vorstand nicht mehr möglich und für kurze Zeit stand erst einmal alles still, der Lockdown hatte uns alle fest in seinem Griff.

Nach und nach wurde deutlich, dass man wohl länger mit dieser Situation zu leben hätte. So wurde eine Veranstaltung nach der anderen abgesagt. Für den Vorstand und die Geschäftsführung des Vereins standen nun einige Aufgaben an, die es zu lösen galt. Unter anderem, wie bekommen die Mitglieder*innen ihre Erlaubnisscheine ausgehändigt und was wird aus den Veranstaltungen? Für alles fand man rasch eine Lösung, zwar kostete die ein und andere Lösung mehr Zeit und Verwaltungsaufwand aber sie führte zum Ziel. An dieser Stelle bedanken wir uns auch nochmal für ihr Verständnis, dass es manchmal etwas länger gedauert hat als üblich, bis wir ihr Anliegen in der Geschäftsstelle bearbeiten konnten und wir bedanken uns gleichzeitig bei allen Mitarbeitern*innen der Geschäftsstelle, für ihren unermüdlichen Einsatz, gerade auch während des Lockdowns. Auch für unser Ausbilderteam stand eine schier unlösbare Aufgabe bevor, wie sollte man unter diesen Umständen (Kontaktverbot etc.) einen Lehrgang mit anschließender Prüfung stattfinden lassen? Und an dieser Stelle muss man unser Ausbilderteam wirklich ein großes Lob aussprechen, denn sie erarbeiteten einen neuen Online- Kurs / Kombikurs aus. Aus dieser Situation entstanden, bietet der FV Meppen mittlerweile nun 3 verschiedene Ausbildungslehrgangstypen an, was auch bitter nötig ist, denn noch nie war scheinbar, der Andrang und das Verlangen angeln zu gehen, so groß wie zu Corona- Zeiten.

Auch unsere Gewässerwarte gingen zur Corona- Zeit ihren Aufgaben nach. Neben den üblichen Gewässeruntersuchungen fanden auch Aal- und Fischbesatzmaßnahmen statt. So wie in fast allen Lebenslagen üblich, galten auch bei den Besatzmaßnahmen gesonderte Regelungen, um einen möglichen Kontakt, unter den Gewässerwarten der verschiedenen Vereine, wie es z. B. beim Aalbesatz der Fall war, zu vermeiden.

Dennoch kann man eindeutig resümieren, dass dieses Angel- und Vereinsjahr 2020 keines war, wie gewohnt. Keine Gemeinschaftsangeln, kein Sommerfest und kein Helferfest in diesem Jahr, sorgten dafür, dass das kameradschaftliche und gesellige Miteinander fast völlig auf der Strecke geblieben ist und gerade von diesem Miteinander lebt ja nun mal ein Verein. Uns bleibt nur zu hoffen, dass es uns die Wissenschaft in Zukunft ermöglicht, mit diesem Virus zu leben und somit im nächsten Jahr, es hoffentlich wieder gewohnt gesellig zu gehen wird.

2.     Vereinsbeiträge

Hier noch mal der Hinweis, Ende Januar werden die Vereinsbeiträge, für alle Mitglieder die an dem Lastschriftverfahren teilnehmen, eingezogen. Sollte sich bei ihrer Bankverbindung etwas geändert haben, bitten wir Sie darum, uns ihre neue bzw. geänderte Bankverbindung schnellst möglich mitzuteilen. Damit vermeiden Sie zusätzliche Kosten, die durch ein Rücklastschriftverfahren entstehen und weiteren unnötigen Verwaltungsaufwand.

3.       Geschäftsstelle

Wir möchten auch darauf hinweisen, dass die Geschäftsstelle am Mo., den 02.11.2020 letztmalig in diesem Jahr geöffnet hat. Ab dann ist das Büro für dieses Jahr geschlossen und öffnet, sofern es die Coronavirus Lage zulässt, für Sie wieder im Januar.

4.       Ausblick

Der Vorstand des FV Meppen wünscht seinen Mitgliedern, Freunden und Gönnern weiterhin viel „Petri Heil“, eine frohe und besinnliche Adventszeit, ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2021. Bleiben Sie bitte gesund und uns wohlwollend gesonnen.

 

Für den FV Meppen, Marko Schmeddes 10.10.2020

 

 

.

Anstehende Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.